news‎ > ‎

Irkutsk verbietet "Propaganda von Homosexualität unter Minderjährigen"

veröffentlicht um 25.04.2013, 01:34 von Regina Elsner   [ aktualisiert: 25.04.2013, 01:35 ]
Der Oblast Irkutsk hat wie 10 Regionen vor ihm ein Gesetz zum Verbot der sogenannten "Propaganda von Homosexualität" unter Minderjährigen erlassen.
Die Abgeordneten der Gesetzgebenden Versammlung des Oblast Irkutsk haben am 24. April einstimmig für das Gesetz gestimmt, welches Kinder vor Faktoren schützen soll, die negativ auf ihre Entwicklung Einfluss nehmen. Das Gesetz heißt "Über einzelne Maßnahmen zum Schutz der Kinder vor negativen Faktoren, welche die physische, intellektuelle, psychische, geistliche und moralische Entwicklung beeinflussen. Die Abgeordneten sind überzeugt, dass die Propaganda von Homosexualität, Transsexualität und Bisexualität familiäre Werte zerstört und sich negativ auf die Entwicklung des Kindes auswirkt. Nach Aussage der Abgeordnete Tatjana Semejkina ist es angesichts des gegenwärtigen Stroms von verschiedenen Informationen, die den Kindern zugänglich sind, an der Zeit, solche Maßnahmen zu ergreifen.

Übersetzung: Quarteera e.V.
Comments